Diese Speisen dürfen im Herbst nicht fehlen

Kaum ist der Sommer vorbei, startet der Herbst auch schon richtig durch. Es wird kälter, die Kleidung wärmer und die Abende kuschliger. Mit der neuen Saison gibt es auch wieder leckere Köstlichkeiten zu kaufen, die im Sommer nicht auf dem Speiseplan standen. Abwechslung ist hier also garantiert. Auf welche leckeren Speisen Sie im Herbst keinesfalls verzichten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Herzhaft darf es sein

Der Herbst ist insbesondere für deftige Speisen bekannt. Während im Sommer leichte Kost bevorzugt wurde, sehnt sich der Körper jetzt wieder nach herzhaften Speisen und Energie. Mit leckeren Herbst-Rezepten ist das kein Problem! Es wartet eine große Vielfalt an leckeren Gerichten auf Sie. 

Heiße Suppen 

Suppen sind die neuen Salate im Herbst! Sie sind leicht, mit gesunden Zutaten kalorienarm und sie wärmen von innen. Zudem können immer große Portionen zubereitet werden, sodass man über mehrere Tage Freude an der Suppe hat. Wie wäre es einmal wieder mit einer Brokkoli-, Kürbis-, Kartoffel- oder einer klassischen Gemüsesuppe? Wenn Sie lieber etwas Neues ausprobieren möchten, können Sie sich auch an eine Pizza-Suppe wagen. Pizza-Suppen-Rezepte sind Low Carb. Anders als bei einer normalen Pizza wird hier nämlich auf den Boden verzichtet und nur die gesunden Toppings kommen zum Einsatz. Alle Pizzaliebhaber sollten diese Suppe unbedingt ausprobieren.

Wärmende Speisen 

Jetzt müssen wir uns erst einmal wieder akklimatisieren. Nach den heißen Sommermonaten sind wir die Kälte nicht mehr gewohnt. Wärmende Speisen helfen beim Umstieg und geben uns ein wohliges Gefühl. Gleichzeitig schmecken Sie auch sehr gut! Ein deftiger Eintopf sowie Chili con Carne oder sin Carne sind passende Speisen. Ebenfalls können Sie aber auch zu Curry-Variationen oder scharfen Gerichten greifen. Die Gewürze Ingwer und Kurkuma heizen Ihnen garantiert ein. 

Kürbisgerichte en masse

Der Herbst ist Kürbissaison und so können Sie sich mit verschiedenen Kürbisvariationen austoben. Der beliebteste Kürbis ist der Hokkaido. Hier haben wir einen tollen Tipp für Sie: Viele Hobbyköche beschweren sich über die harte Schale des Hokkaidos. Um sich nicht die Finger abzuhacken, sondern entspannt kochen zu können, müssen Sie den Hokkaido für 30 Minuten bei 189 Grad in den Ofen schieben. Danach ist die Schale ganz weich und lässt sich einfach entfernen. Mit Kürbissen können Sie tolle Aufläufe, Lasagnen, Gemüsegerichte und Suppen zubereiten. Dank der sättigenden Wirkung eignen sich diese auch super für Low Carb Gerichte. 

Neben dem Hokkaido ist auch der Butterkürbis ein leckerer Kürbis, der sich für viele Speisen eignet. Insbesondere für Suppen ist er eine tolle Wahl. 

Zitrusfrüchte als Snack und Saft

Mandarinen, Pomelo und Orangen sind endlich wieder im Handel zu erwerben! Die Zitrusfrüchte schmecken super als Snack, in gepresster Form als Saft oder aber auch als Topping im Salat und auf Reisgerichten. Mit den Früchten können Sie dieses Jahr gerne kreativ werden. Auch ein toller Nachtisch wie ein Orangensorbet kann zubereitet werden. Für den süßen Zahn bietet sich ein Orangen-Crumble an. Sofern auf Zucker verzichtet wird, ist der Crumble in jeder Diät erlaubt. 

Risotto

Im Herbst darf auch Risotto nicht fehlen. Das warme Reisgericht kann auf vielfältige Art und Weise zubereitet werden und bietet sich auch für die Resteverwertung an. Saisongemüse wie Pilze, Blattspinat und Kürbis passen perfekt in jedes Risotto. Frischkäse oder Gorgonzola verfeinern das Risotto und machen es wunderbar cremig. Etwas Ingwer, Kurkuma und Chili sorgen zudem für einen warmen Körper. 

Fazit 

Die Alltagsspeisen dürfen einmal wieder durchgemischt werden. Mit der neuen Saison kommen auch neue Speisevariationen und saisonales Obst und Gemüse, das wieder Abwechslung auf den eigenen Teller bringt. Yummy!