Mehr Lebensqualität durch ausreichend Bewegung

Wer acht Stunden oder länger am Schreibtisch sitzt, kommt häufig nicht dazu, ausreichend Sport zu treiben. Hundehalter sind hier klar im Vorteil, der geliebte Vierbeiner sorgt jeden Tag dafür, dass Hundebesitzer zum Spazierengehen kommen. Für das Herz-Kreislauf-System ist Bewegung an der frischen Luft besonders wichtig. Bei sportlicher Aktivität steigt der Puls, es wird mehr Sauerstoff benötigt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz leicht mehr Bewegung in Ihr Leben bringen.

Spazieren gehen im Wald, am Fluss, im Park

Wandern kann man nicht nur im Gebirge, auch Stadtmenschen haben meist die Möglichkeit zu ausgedehnten Spaziergängen. Vor allem in Großstädten locken Parks oder Flussläufe zu ausgiebigen Wanderungen; wer den ganzen Tag im Büro sitzt, hat für Bewegung in der Natur vorrangig am Wochenende Zeit. Mehr Spaß macht es mit lieben Mitmenschen, die für anregende Gespräche sorgen. Nehmen Sie doch auch eine Picknickdecke und einen leichten Snack mit zum Spaziergang. So können Sie zwischendurch leicht einmal innehalten, die Flora und Fauna genießen, und sich gemütlich zu einem Picknick zusammenfinden.

Ruderboot fahren, Fahrradtouren und Nordic Walking

Wer es etwas sportlicher mag, kann eine der vielfältigen Angebote von an Flüssen gelegenen Städten nutzen. In jeder größeren Stadt gibt es einen Ruderverein, bei dem Sie für wenig Geld Mitglied werden können. Beim Rudern kommt das Herz-Kreislauf-System besonders in Schwung, der Sport belastet die Gelenke aber nur wenig. Wer zum Beispiel häufig joggen geht, kann Probleme mit den Knien bekommen.

Fahrradwege gibt es eigentlich überall, vielleicht wohnen Sie in einer Region mit besonders ausgeprägten Fahrrad-Routen. Schön lässt sich eine lange Radtour am Wochenende mit dem Besuch eines nahe gelegenen Schlosses oder Badesees verbinden. Sie tun nicht nur Ihrem Körper Gutes, wenn Sie viel mit dem Rad fahren, auch für den Umweltschutz leisten Sie einen wertvollen Beitrag, wenn Sie Ihr Auto am Wochenende auch einmal stehen lassen. Fahren Sie aus der Stadt und genießen Sie die herrlich abgas-freie Landluft, bestaunen Sie bunte Falter über Blumenwiesen oder halten Sie nach Rehen Ausschau, wenn Sie durch ein Waldgebiet radeln.

Nordic Walking können Sie am besten auf ungepflasterten Straßen betreiben. Im Park um die Ecke, mit den verschlungenen Wegen, können Sie ergiebig Walken und schonen dabei noch Füße und Gelenke. Betreiben Sie Nordic Walking auf gepflasterten oder geteerten Wegen, ist diese Bewegung für den gesamten Körper immer noch wohltuend, aber Gelenke und Knie könnten durch die Härte des Untergrunds teilweise stark belastet werden. Tragen Sie gefederte Laufschuhe zum Nordic Walking und schonen Sie Ihren Bewegungsapparat.

Sport im Büro: Von Yoga bis Mini-Golf

Auch direkt am Arbeitsplatz können Sie einiges für Ihre Fitness tun. Für die meisten Yoga-Übungen benötigen Sie nur wenig Platz, eine Yoga-Matte lässt sich leicht in der Ecke neben dem Aktenschrank verstauen. Yoga trainiert den gesamten Körper und fördert ein Gefühl innerer Ausgeglichenheit. Wenn Sie ein gutes Büro mieten in Zürich, können Sie gleich von vornherein darauf achten, dass für eventuelle sportliche Aktivitäten während der Arbeitszeit ausreichend Platz zur Verfügung steht.

Ein witziger Zeitvertreib in der Arbeitspause ist außerdem Mini-Golf. Es stehen spezielle, raumsparende und aufklappbare Ausführungen zur Verfügung. Rollen Sie einfach das Spielfeld im Büro aus und lochen Sie ein paar Bälle ein. Auch bei Meetings oder nach wichtigen, geschäftlichen Terminen bekommen Sie so auf amüsante und kurzweilige Weise den Kopf wieder frei und können anschließend entspannt weiterarbeiten.

Auf die richtige Ernährung achten

Egal, wie viel Sport Sie treiben, mit einer ausgewogenen, fettarmen Ernährung sorgen Sie für ein zusätzliches Plus an Lebensqualität. Essen Sie nach Möglichkeit jeden Tag frisches Gemüse und verschiedene Obstsorten. Arbeiten Sie über viele Stunden konzentriert an Ihren Projekten, sind Nüsse ein idealer Snack für zwischendurch. Vor allem Walnüsse und Haselnüsse liefern Ihrem Gehirn sofort einen Energieschub, verantwortlich dafür sind die mehrfach gesättigten Fettsäuren in Nüssen. Jedoch sind diese nicht in Erdnüssen enthalten, genießen Sie Erdnüsse daher nur unregelmäßig.

Wer auf Kaffee verzichten und das Herz schonen möchte, kann eine Tasse grünen Tee oder Schwarztee bei der Arbeit trinken. Das enthaltene Koffein ist in der Wirkung nicht ganz so stark, hält aber ebenso lange fit wie eine Tasse Kaffee. Grünen Tee lassen Sie für eine anregende Wirkung nicht länger als drei Minuten ziehen.